Menü
Menswear und Lifestyle mit Anspruch
  • Places to be
-

Von Herrschaftlichkeit und Historie

Vergessene Welten längst vergangener Zeiten… Nirgendwo auf der Welt bergen mittelalterliche Schlösser und Burgen eine solch wildromantische Atmosphäre wie im Süden Frankreichs. Eine Selektion der atemberaubendsten Herrschaftssitze, die heute zu absoluten Geheimtipps zählen.

 

Château de Najac - Najac

Foto (c) Jannes Jacobs on Unsplash

 

Hoch über den Dächern der kleinen Ortschaft thront sie – die Ruine des Châteaus de Najac. Die gleichnamige Gemeinde zählt knapp über 600 Einwohner und liegt im Département Aveyron. Wer hier eintrifft, wird zustimmen, dass es sich hier um eines der „schönsten Dörfer Frankreichs“ handelt.

Nicht umsonst ist der Ort mit dieser kulturtouristischen Auszeichnung beehrt worden. Das Wahrzeichen, die Burg von Najac, geht in seiner Entstehung auf das 11. Jahrhundert zurück, steht seit 1925 unter Denkmalschutz und wurde nie erobert. Fernab jeglicher Touristenscharen wird Najac seinen Besuchern wahrlich den Atem rauben.

 

Château de Montbrun - Dournazac

Foto (c) Ian Murphy on Unsplash

 

Von Rittern und Burgherren liest man, wenn man die beeindruckende Geschichte des herrschaftlichen Châteaus de Montbrun näher betrachtet. Das Areal rund um den Standort des Anwesens wurde bereits im 11. Jahrhundert besiedelt. Hausherr Pierre Brun veranlasste den Bau in Naturstein und romanischer Anmutung im 12. Jahrhundert.

Im Inneren findet sich ein mächtiger Dunjon – ein Wohn- und Wehrturm. Dieser blieb nach einem Brand erhalten. Das Gebäude musste im 15. Jahrhundert von Grund auf restauriert werden. Nichtsdestotrotz liegt Montbrun auch heute noch in seiner vollen Schönheit direkt am Wasser, inmitten von viel Grün.

 

Palais de Papes - Avignon

Foto (c) Lottie Griffiths on Unsplash

Foto (c) Bruce van Zyl on Unsplash

 

Wo einige Zeilen höher noch die Rede von verträumten Burgen war, spricht man nun von einem eindrucksvollen Palast. Der Papstpalast in Avignon galt zwischen den Jahren 1335 und 1430 als Residenz der höchsten Geistlichen und gehört heute zum Weltkulturerbe. Das gotische Anwesen aus dem Mittelalter zählt zu den bedeutendsten Bauwerken Europas.

Unterteilt in zwei Palastabschnitte und mit insgesamt 15.000m² Fläche, findet man im Inneren eine außergewöhnliche Architektur sowie faszinierende Ausstattung. Zwei der renommiertesten Räume bildet das Hirschzimmer, welches 1343 mit Jagdszenen ausgemalt wurde, sowie eine der zahlreichen Kapellen, die St. Jean Kapelle, die mit aufwendigen Fresken bezaubert.

 

Fort Queyras – Château-Ville-Vieille

Foto (c) Tom Morel on Unsplash

 

Eine Oase der Ruhe, die zu einer Zeitreise einlädt. Hier in der französischen Gemeinde namens Château-Ville-Vieille verbringt man besonnene Augenblicke inmitten herrlicher Naturkulissen mit Blick auf die mittelalterliche Burg Fort Queyras.

Steinerne Rundbögen führen die Pfade entlang, uraltes Interior ermöglicht einen Einblick in historische Gegebenheiten. Wer den Weg auf sich nimmt und den Hügel erklimmt, wird belohnt – mit einem Ausblick auf die einzigartige Landschaft und einem Flair, das in Erinnerung bleiben wird.

 

Fort de Rocamadour - Rocamadour

Foto (c) Jannes Jacobs on Unsplash

 

Dieser Ort der Region Okzitanien ist mit seinen rund 600 Einwohnern an den Heiligen namens Amadour angelehnt. Ein Eremit, der laut Legenden hier am Fuße des steilen Geländes Zuflucht fand. Zahlreiche Wallfahrer aus aller Welt pilgern jährlich an diesen besonderen Ort, der aus drei Teilen besteht.

Auf der untersten Ebene findet sich das Dorf, mittelalterlich und für sich bereits sehr sehenswert. Auf zweiter Ebene, direkt in den Hang des Felsens gebaut, befinden sich sieben Gotteshäuser, kleinere Kapellen und historische Statuen. Auf dem Gipfel des Berges, auf dritter Ebene, steht die bekannte Burg Rocamadours aus dem 14. Jahrhundert. Einer Sage zufolge soll auch hier das legendäre Durendalschwert in einer Felswand stecken. Faszinierend!

Titelbild: Fort de Rocamadour (c) Trey Musk on Unsplash

 

Abonnieren

Artikel, die Sie auch interessieren könnten:

Canada Goose: The Canadian Dream

Kanada, bekannt für seine ewigen Wälder und verschneiten Landschaften. Da kommt die exklusive Outerwear von Canada Goose richtig.

Die fünf besten Bücher für mentale Gesundheit

Innere Ausgeglichenheit kann man lernen. Diese fünf Bücher zeigen wie.

„Der Casual Friday ist jetzt täglich“

Die Designerin und Unternehmerin Alexandra Kiefermann im Interview über die neue Garderobe des Mannes.

Nach oben