Menü
Menswear und Lifestyle mit Anspruch
  • Places to be
-

Kerstmis in Amsterdam

Die Stadt, durch die sich Grachten wie Adern ziehen, Fahrräder zum beliebtesten Fortbewegungsmittel gehören und jeder zweite ausländische Wurzeln in sich trägt. Amsterdam beeindruckt durch seine Vielfalt – vor allem zur Weihnachtszeit.

 

Man sagt, die Amsterdamer wären weltoffen, lebenslustig und sehr gastfreundlich. Obendrein noch ziemlich hip und umweltbewusst. Kein Wunder also, dass die Stadt zur beliebtesten Destination für Städtetrips in Europa gilt.

Doch unbeschwert zu reisen, hat in diesen Zeiten einen faden Beigeschmack: Was ist erlaubt? Wo darf ich hin? Und wie muss ich mich verhalten? Deshalb verweisen wir vorab auf die aktuellen Bestimmungen, die hier stets aktualisiert werden.

Bitte achten Sie auch auf die Bestimmungen in Ihrem Land und reisen Sie nur, wenn alle eingehalten werden kann.

Für diejenigen, die gerade jetzt nicht auf einen Weihnachtstrip nach Amsterdam verzichten wollen und einen Tapetenwechsel brauchen: Diese Orte sollten Sie auf keinen Fall verpassen!

 

1. Vintage-Charme

Wer Amsterdam besucht, sollte unbedingt einen Abstecher ins Jordaan-Viertel machen. Nicht nur, weil hier das weltberühmte Anne Frank Haus steht – auch ein langer Spaziergang bietet Kulturerlebnis pur. Entlang der romantischen Kanäle schlendert man an unzähligen kleinen Boutiquen vorbei.

Jordaan Viertel in Amsterdam

 

Käse auf der Einkaufsliste? Dann auf zu Kaashuis und sich durch die Vielzahl der Käsesorten probieren. Wem’s schmeckt, der packt am besten gleich ein paar Stück für Zuhause ein. Zu den bekanntesten Einkaufsstraßen im Jordaan-Viertel zählen Haarlemmerdijk und Haarlemmerstraat.

In beiden Straßen befinden sich unzählige kleine Läden – von ausgefallener Mode über Kunst bis hin zu Dekoration. Ein weiteres Highlight ist die 9 Streets. Eine regelrechte Shoppingmeile. Von Kunstgegenständen, spanischer Keramik sowie hochwertigen Lederwaren findet man hier alles. Unser absoluter Geheimtipp: Die Herengracht 389 mit ihrer unerschöpflichen Auswahl an Knöpfen.

Antikes Spielzeug sowie Gold- und Silberschmuck findet man am überdachten Markt mit seinen bis zu 80 Verkaufsständen. Das Jordaan Viertel ist die Adresse für Vintage-Artikel aller Art.

 

2. Im Blumen-„Viertel“

 

Obwohl Weihnachten ist, herrscht an einigen Plätzen in Amsterdam auch bei kalten Temperaturen Frühlingsstimmung. Eine Fülle an Tulpen, Narzissen, Pfingstrosen, Orchideen und weiteren Blumen wachsen am schwimmenden Blumenmarkt in der Singel-Gracht. Ein Stadtteil, der übrigens zum UNESCO-Welterbe gehört.

Wo seit 1862 Blumenzüchter ihre Ware per Boot über die Amstel in die Stadt brachten, stehen heute fünf Frachtschiffe, auf denen je ein Glashaus thront. Von Montag bis Samstag kann man hier das ganze Jahr über Blumen bestaunen und auch kaufen. Dass Areal ist so groß, dass man meinen könnte, es wäre ein komplett eigener Stadtteil, nur eben auf dem Fluss.

 

3. Kreativer Hotspot

Auf der Suche nach niederländischer Persönlichkeit? Dann ist Amsterdam Noord genau der richtige Ort für Sie. Wo früher Industriebetriebe das Stadtbild bestimmten, findet man heute eine bunte Mischung aus idyllischen Wohnvierteln und blühenden Kulturzentren.

Amsterdam Noord

 

Architekturinteressierte sollten sich auf jeden Fall die NDSM-Werft ansehen. Eine ehemalige Schiffswerft, die heute Künstlerstudios und viele moderne Unternehmen beherbergt. Einmal mit der Fähre ans andere Ufer – zugegeben nicht mehr in Amsterdam Noord sondern in West, befindet sich ein sehr exklusives Kaufhaus.

Das De Bijenkorf gibt es seit 1870. Von außen beeindruckt es durch seine imposante, barocke Fassade. Innen warten Luxus- und Premiummarken wie Alexander McQueen, Moncler oder Kenzo auf die Besucher.

 

4. Weihnachtsfeeling pur

 

Vom 10. Dezember bis 3. Januar findet das Amsterdam Light Festival statt. Drei Wochen lang lassen Künstler aus dem In- und Ausland die Straßen der Stadt in imposantem Licht erstrahlen. Aufgrund der Pandemie muss man dieses Mal allerdings vorab Karten kaufen. Am großen Damplatz gibt es übrigens einen 20 Meter hohen Weihnachtsbaum, genau vor dem Königspalast. 40.000 LED-Lichter sorgen für Weihnachtsfeeling pur.

Der Weihnachtsbaum vor dem Königspalast

 

Unsere Style Director Tipps für …

… Übernachten in Amsterdam
The Craftsmen
Citizen Amstel
Morgan and Mees

 

… Essen in Amsterdam
The Tailor
Bougainville
Café Restaurant Amsterdam

 

… Kultur in Amsterdam
Rijksmuseum
Anne Frank Haus
Tropenmuseum

Bilder (c) Unsplash

 

Abonnieren

Artikel, die Sie auch interessieren könnten:

Kälteprofis at work: 3 Daunenjacken mit Benefit

Gänsedaune oder veganes High-Tech Padding? Die neuen Ideen der Daunenjacken-Hersteller.

Christmas Gift Guide 2020

Weihnachten steht vor der Tür: Diese Geschenkideen sorgen für Freude und vor allem auch für technischen Fun.

Power Puffer: Die Daunenwunder der Saison

Elegant, praktisch und warm: Die Rede ist vom Tausendsassa Daune. Die Highlights der Saison.

Nach oben