Menü
Menswear und Lifestyle mit Anspruch
  • Labels to watch
-

Markenportrait: AMI Paris

Eine Marke wie ein Freund: Gegründet von Alexandre Mattiussi, trägt die Marke die Modemetropole im Herzen. Moderne Menswear, die mühelos zwischen Streetstyle und High Fashion changiert.

 

Die „9“ ist die Glücksnummer des AMI-Gründers und hat 2020 eine besonders große Bedeutung gehabt, denn das Label hat in diesem Jahr sein 9-jähriges Jubiläum gefeiert.

Nach seinem Studium in der Duperré Schule für Modedesign in Paris hat Alexandre Mattiussi in zahlreichen Modehäusern gearbeitet. Unter anderem hat er bei den Designerlabels Dior, Givenchy und Marc Jacobs wertvolle Erfahrung gesammelt, bevor er 2011 seine eigene Modemarke AMI gegründet hat.

 

Pariser Nonchalance

Es war keine Überraschung, dass namhafte Händler aus aller Welt ab der ersten Kollektion Fan der Marke wurden. AMI ist das französische Wort für „Freund“ und das soll die Marke für den Käufer auch sein. Mode, die die Grenzen zwischen Casual und Eleganz verwischt und in der sich der Träger wohl fühlt.

Das Label verkörpert die besondere Art der Pariser Nonchalance, eine Mischung aus Lockerheit, Authentizität und Freundlichkeit. Es vereint Luxus mit kreativen Elementen und anstatt Kollektionen für den Roten Teppich zu entwerfen, setzt Alexandre Mattiussi auf Parisian Chic und nachvollziehbare Preise.

Pullover AMI EUR 339.–

 

Abonnieren

Artikel, die Sie auch interessieren könnten:

Experte für Lammfell und Leder: Werner Christ

Faire Produktion und ausgezeichnete Qualität stehen für die Traditionsmarke Werner Christ.

Lebe lieber ungewöhnlich: Maurizio Baldassari

Elegante Gents vor: Maurizio Brera zählt zu den Top-Adressen in der Fashion-Industry.

Belstaff – was man über die Kultmarke wissen muss

Ein Kultobjekt schlechthin: Die Marke Belstaff ist seit ihrer Gründung 1924 für ihre ikonischen Jacken bekannt.

Nach oben